Unsere Termine für 2019:


Pfingsten: 17.06.19 bis 21.06.19
Planungstag: 26.07.19
Sommer: 29.07.19 bis 16.08.19
Angegeben ist jeweils der erste und letzte Ferientag.

Fit-Fest in der KiTa Regenbogen

Passend zu unserem Jahresthema "Gesund und Fit und alle machen mit" veranstalteten wir am Dienstag, 12.3. unter der Federführung der AOK ein Fit-Fest in unserer Einrichtung. Zwei Mitarbeiterinnen der AOK verwandelten unseren Mehrzweckraum und den langen Flur unserer Einrichtung in einen Fitness-Parcours, der von den Kindern gruppenweise bewältigt wurde.
Jedes Kind bekam am Ende für seine Fit-Leistung eine Medaille.
Der Höhepunkt des Festes war jedoch der Besuch von "Jolinchen", das die Kinder bisher nur als Handpuppe kannten und das nun in Lebensgröße vor ihnen stand und zu den Kindern gesprochen hat. Das Fit-Fest und der Besuch von Jolinchen kamen bei unseren Kindern sehr gut an und so berichteten sie am Nachmittag ihren Eltern immer noch begeistert von dem Erlebten.
Mehr von Jolinchen gibt es dann an unserem Familien-Sommer-Sportfest im Mai.
Das Personal der KiTa Pusteblume und unserer Vitus-Krippe nehmen von April bis Juni an den Fortbildungsveranstaltungen der AOK teil und integrieren das Gesundheitsprogramm rund um Jolinchen ab Herbst 2019 in den KiTa- und Krippen-Alltag.

AOK-Jolinchen AOK-Jolinchen 2

"Wir spielen nicht nur, sondern arbeiten qualitativ gut"

Innerhalb der letzten fünf Jahre haben sich unsere beiden Kindergärten Pusteblume und Regenbogen zu Kindertagesstätten verwandelt. Sie haben in dieser Zeit mehr Kinder aufgenommen, neues Personal dazubekommen und haben bzw. werden sich räumlich verändern. Dieser Wachstums- und Veränderungsprozess war für mich als Leitung der Anlass unsere Einrichtungen für den Modellversuch "Pädagogische Qualitätsbegleitung in Kindertagesstätten -kurz PQB", die vom bayerischen Staatsministerium gefördert wird, anzumelden.
Ziel der PQB ist es gemeinsam mit unseren Teams die Qualität unserer pädagogischen Arbeit weiterzuentwickeln, allen Kindern und Eltern in ihrer Vielfalt gerecht zu werden und eine Atmosphäre in unseren Kitas zu schaffen, die zentral für nachhaltiges Lernen und eine gute Entwicklung unserer Kinder ist. Zusätzlich wollen wir miteinander als Teams stärker zusammenwachsen.

Mit gemischten Gefühlen von neugierig, aufgeregt bis skeptisch sahen wir unserem ersten Treffen im Januar mit unserem pädagogischen Qualitätsbegleiter Herrn Kolm entgegen.
In der KiTa Regenbogen starteten wir am 09.01.19 um 16 Uhr mit einem "großen" Stuhlkreis von 13 Personen in unserem Mehrzweckraum. Nach einem ausführlichen Infoteil über Inhalte, Ziele, Möglichkeiten und Methoden der PQB und der Vorstellung seiner Person, forderte uns Herr Kolm auf, uns auf einem Zeitstrahl zur Frage: "Wie lange sind sie hier in der Einrichtung?" aufzustellen.
Durch weitere Fragen immer im Bezug zum am Boden liegenden Zeitstrahl kamen wir schnell in den Austausch miteinander und stellten fest, dass unser Regenbogen bewegte Zeiten hinter sich hat. Viel zu schnell war das Ende um 18 Uhr erreicht und mit einer kleinen Hausaufgabe beschäftigen wir uns zum Thema Teamarbeit bis zu unserem nächsten Treffen im Februar.

Die KiTa Pusteblume hatte eine Woche später Herrn Kolm in der Dienstbesprechung bei sich. Der Einstieg fand hier zum Thema "Gemeinsamkeiten und Unterschiede" statt. Welche Stärken bringe ich als pädagogische Mitarbeiterin mit und was ist typisch für unsere Gruppe waren die Arbeitsaufträge. Auch hier sind wir als Team schnell ins Gespräch miteinander gekommen und die Zeit verging wie im Flug.
Als nächsten Schritt wird Herr Kolm in den Gruppen unserer Einrichtungen hospitieren, um sich über unsere Arbeitsweise und Atmosphäre einen ersten Eindruck zu verschaffen. Bei den weiteren Treffen, die über das komplette Jahr verteilt werden, legen wir als Teams dann die weiteren Inhalte und Schwerpunkte fest.

PQB PQB

Eröffnung der neuen Kinderkrippe:



Geladenen Gäste

Schlüsselübergabe

Feierliche Übergabe

Eingang Krippe

Krippenraum

Waschbereich

Nach 9 Monaten Bauzeit konnte im Januar 2018 die neue Kinderkrippe als Anbau am Kindergarten Regenbogen in der Waldstraße in Betrieb gehen. Für knapp 1 Mio. Baukosten, hat hier die politische Gemeinde Platz für die Betreuung von weiteren 12 Kinder unter 3 Jahren zur Verfügung gestellt. Die Kirchengemeinde ist Träger. Gott sei Dank - konnte gutes Fachpersonal (Fr. Pförtner, Fr. Severin und Fr. Alonso-Singer) gefunden werden, so dass sich nun die Krippe füllt. Im April sind es 9 Kinder und bis zum Sommer haben wir wohl eine Vollbelegung. Die offizielle Einweihung mit ca. 150 Gästen aus Kindern, Eltern, Nachbarn, Interessenten, Gemeinderat und Kirchenvorstand fand am Freitag 16.3. statt. Grußworte und Glückwnsche brachten - Bürgermeister Kistner, Architekt Hettl, Diakon Netz, Landrat Diel, MDL Herold und Pfarrgemeinderat Müller mit. Die Leitung Frau Köferler-Rupp hatte mit den Kinder tolle Lieder vorbereitet und Pfr. Meisinger segnetet die Anwesenden und betete für einen guten und unfallfreien Betrieb der Krippe. Danach bewirteten die fleißigen Kita-Mitarbeiter die Gäste mit Kaffee und Kuchen und Bratwürstchen. Die hellen und freundlichen Räumlichkeiten konnten im Anschluss bestaunt werden. Allen Mitwirkenden und Beteiligten ein groes Lob und ganz herzlichen Dank für die tolle Arbeit!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

WICHTIGE INFORMATION !!

Liebe Eltern oder werdende Eltern,
regelmäßig erleben wir, wie alle Kosten und Aufwendungen für den Lebensunterhalt und die Erziehung der Kinder immer teuerer werden.
Das statistische Bundesamt hat vor einigen Jahren die Ausgaben für Kinder ermittelt. 549,00 Euro gaben Eltern demnach durchschnittlich pro Monat für Ihren Nachwuchs aus. Der Betrag umfasst dabei die Konsumausgaben für Waren und Dienstleistungen, insbesondere für Wohnen, Nahrungsmittel, Bekleidung, Verkehr und Bildung. Es fehlen noch Aufwendungen für Versicherungsschutz und Vorsorge.
Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres haben Familien mit Kindern eine Mehrbelastung von ca. 120.000 Euro.

Um Familien mit mehreren Kindern zu unterstützen, haben die Evangelischen Kirchengemeinden Veitsbronn und Obermichelbach beschlossen, die Geschwisterermäßigung in unseren Kindertagesstätten ab 1. September 2013 wie folgt zu erhöhen:

- bei 2 Kindern die unsere evang. Einrichtung besuchen eine Ermäßigung für das 2. Kind um 30% des Elterngrundbeitrages
- bei 3 Kindern die unsere evang. Einrichtung besuchen eine Ermäßigung für das 3. Kind um 50% des Elterngrundbeitrages

Die Regelung gilt auch, wenn das 1. Kind den Hort besucht und das 2. Kind den Kindergarten
oder die Krippe - oder umgekehrt.

Diakon Reinhold Netz
Kindertagesstättenbeauftragter
Evangelische Kirchengemeinden Veitsbronn/Obermichelbach